Kreidler

The Master Precision of Electronic Music Pop.

Kategorie: Vom Hören

Zappo

»Confusion will be my epitaph As I crawl a cracked and broken path If we make it we can all sit back and laugh, But I fear tomorrow I’ll be crying, Yes I fear tomorrow I’ll be crying« (Pete Sinfield, King Crimson – Epitaph) He’s gone. Jörg Zboralski… Aus der Ruhrgebietsgang. Weniger Gang im Sinne […]

Bucharestmärz

»We go out. I am they. They are I. We are we.«  (Robert Silverberg, Tower Of Glass, chapter Seventeen) Nach zweimaliger Schiebung endlich angekommen. Control, ehemals Casino Berlin, hinter der Bar prominent blauweiß mit Dresden bekachelt. Vis-à-vis die mondäne Soldatendisco, wir ließen uns beinahe erwischen beim Entwenden der NATO Flagge. Im Control dagegen die schönsten […]

Eltern Hefte Für Ihre Kinder / Munichmarch

»In popular arts the question of tradition is very interesting because most popular work is about 94 percent tradition and about 6 percent innovation.« (Brian Eno, An interview with, From Brussels with Love, 1980) Mnchn, wie der Sachse sagt, Minga, wie der M’n’chner sagt, Matthias drückt mir die AZ in die Hand, »letzte Ausgabe«, sagt […]

Beim Italiener

»Irgendwo geht die Sonne auf Irgendwo hält sie Mittagslauf Irgendwo sagt sie gute Nacht Irgendwo ist der Tag vollbracht.« Wir sitzen mit Quentin Crisp in der Hauptstadt in einem Pub, in einem dieser Plastikcontainer, die mit Giesholz und Fayence Attrappen entlang gefälschter Wikipedia Einträge eine höchstens in Bruchstücken jemals existente britische Kultur[geschichte] (kulinarisch, heldenhaft, gebildet) […]

Uk ok

»Let’s go to Paradise Jack« (Marc Almond, 1988) Hinfahrt von Heathrow. Lacht Alex über den Steinewald viktorianischer Niedlichkeit, bestachelt kamerabewehrt, CCTV is watching you, eine Steampunk-Lächerlichkeit, in Position gebracht gegen Tauben, Drohnen, Rumänen. The blind leading the deaf, ein Alptraum? – weiss nicht. 1984 und 1985 und Brave New World und wie der ganze Käse hiess, […]

Mediterrania 20 Uné Trois (ein Schritt weiter)

»3+3=33« (Mediterranes Alphabet) Soll ich vom Aufnehmen sprechen, vom Bücken, sich Strecken, mit dem Schrubber, Verwerfen, Aufheben, Für später, oder nicht, wie der Brief auch hier sein Ziel erreicht, verfehlt, ohne Antwort bleibt, statt einem Nein, A Du kleines A, keine ist auch eine, eine von uns, unter uns, soll ich Erzählen von den Twists […]

Mediterrania 20 Uné Trois

»Let’s go to Paradise Jack« (Marc Almond, 1988) Mediterrania, Neustart, Anno Zero Ich. Solitudes. Un état et des variations. ZWEI ZWEI Zweiundzwanzig. That’s how I like my life to be. Oder auch nicht. Wie gehabt (oder eben auch das nicht). Ein grandioses Durcheinander. Und eine noch viel durcheinandere Grandiosität. Von den Füßen auf den Kopf […]

FS-K

Zweitausend 9-10-11 haben wir im Festsaal Kreuzberg gespielt – 12 hatten Kreidler pausiert, aber ich stand auf der Bühne beim CTM Festival – für 13 für Ende August war unser nächster Auftritt geplant, Alex war hier mit Coloma, natürlich waren wir auch ein paar Dutzend Mal als Gast im Festsaal, Alex hatte »Strange Weather, Isn’t […]

»CITY LIGHTS & SHOP WINDOWS like a phoenix rising« ANIKA plays ANIKA with KREIDLER’s Thomas Klein Alexander Paulick Andreas Reihse, and Tyler Pope, special guest Bryant K

Alex und ich getrennt am Selektieren, Arrangieren, Musizieren, gegenseitiges Vorspielen und Korrigieren, später zwei Stunden Probe mit Tyler, noch später zwei Stunden Probe mit Tyler und Thomas, zweimal eine Stunde Probe Alle mit Anika, und zehn Minuten mit Bryant K. Dann packen wir den Schwarzen Volvo voll, und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit […]

Düsseldorfjuni

Wecken. Schützenfest. Die rheinische Ausgabe der Loveparade. Enttäuscht müssen wir zu Protokoll nehmen, dass die Hundertschaften zwar ordentlich uniformiert sind, aber keine Waffen tragen, und ziehen uns ins Dunkel zurück. Die eigentliche Schlucht, 1951 unter der Intendanz von Gustav Gründgens errichtet, ist Geschichte. Im Rahmen der großen Reinigung wurde der Theaterbau 1970 entsorgt – über […]